www.tinastausendschoen.de

Streuselkuchen mit Räucherlachs und Dill

  • Hefeteig:

  • 1 Würfel Frischhefe oder 7 g Trockenhefe

  • 250 ml lauwarmes Wasser

  • 1 Prise Zucker

  • 500 g Mehl (Type 405)

  • 1 TL Salz

  • 2 EL Pflanzenöl

  • Streusel:

  • 150 g Mehl (Type 405)

  • Salz, Pfeffer

  • 100 g Parmesan, gerieben

  • 150 g sehr kalte Butter

  • Belag:

  • 2 Pck. (à 120 g) FRIEDRICHS feines Lachsfilet Pur

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln

  • 250 g Schmand

  • 100 g Joghurt 3,8%

  • 30 ml Milch

  • Salz, Pfeffer

  • 1 Bund Dill

Zubereitung

  1. Für den Vorteig die Hefe mit dem lauwarmen Wasser und Zucker verrühren und 10 Minuten ruhen lassen. In einer zweiten Schüssel das Mehl mit dem Salz mischen. Den Vorteig und das Öl hinzufügen und alles mit dem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.

  2. Für die Streusel 150 g Mehl mit etwas Salz und Pfeffer sowie dem geriebenen Parmesan mischen. Die Butter in kleinen Stücken zugeben und alles mit der Hand zu feinen Streuseln verkneten. Die Streusel bis zur Verwendung kaltstellen.

  3. Den Teig nach der Ruhezeit auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut durchkneten und nochmals, mit einem Tuch bedeckt, kurz gehen lassen. Anschließend wird er auf einem mit Backpapier belegten Blech ausgerollt. Den Backofen auf 220° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  4. Lachsfilet in dünne Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und schräg in feine Ringe schneiden. Schmand mit Milch und Joghurt glattrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Schmandcreme auf dem Teigboden verstreichen und mit Lachs und Frühlingszwiebeln belegen. Die Streusel darüber streuen. Den Kuchen im Ofen für 25 – 30 Minuten backen.

  5. Dill waschen, trocken schütteln und grob hacken. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und mit Dill bestreut servieren.