www.foodlovin.de

Eggs Frédéric mit Kodiak Wildlachs graved

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Scheiben rustikales Brot

  • 125 g FRIEDRICHS Kodiak Wildlachs graved

  • 4 Eier

  • 1 EL Weißweinessig

  • 1 Avocado

  • 1 Gurke

  • 1 Zitrone

  • ½ TL milder Senf

  • 1 TL Honig

  • 2 EL Weißweinessig

  • 1 EL Walnuss Öl

  • 3 EL Rapsöl

  • 1 Bund Dill

  • 5 Radieschen

  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Wildlachs aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen. Die Vinaigrette vorbereiten: Dafür die Radieschen waschen und in kleine Würfel schneiden. Den Dill waschen, trockentupfen und fein hacken. Das Öl mit dem Senf und dem Honig verrühren, dann den Essig dazugeben und alles zu einer Vinaigrette mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die gehackten Radieschen sowie den Dill unterrühren.

  2. Die Gurke waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch herauslöffeln. In dünne Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Das Brot in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anrösten und mit Salz bestreuen. Je eine Scheibe Brot mit ein paar Avocadoscheiben belegen, salzen und pfeffern. Dann ein paar Gurkenscheiben darauf verteilen und pro Portion zwei Scheiben Kodiak Wildlachs graved auf das Brot legen.

  3. Nun einen breiten Topf oder eine hohe Pfanne mit Wasser und dem Weißweinessig zum Köcheln bringen. Die rohen Eier einzeln in kleine Gläser oder Schüsseln geben und dabei aufpassen, dass das Eigelb intakt bleibt. Den Topf mit dem heißen Wasser von der Herdplatte ziehen und mit einem Löffel gleichmäßig kreisförmig umrühren, bis sich das Wasser leicht strudelförmig bewegt. Ein Glas mit einem Ei nah an die Wasseroberfläche bringen und das Ei langsam und vorsichtig in das heiße Wasser gleiten lassen. Den Topf zurück auf die Herdplatte stellen und das Ei ca. 4 Minuten köcheln lassen. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit den übrigen Eiern ebenso verfahren.

  4. Die pochierten Eier auf die Brote legen und mit der Radieschen-Vinaigrette beträufeln. Sofort servieren und genießen.